SAUNIEREN ZELEBRIEREN

DER EXPERTEN-TIPP RUND UM EIN SAUNA-ERLEBNIS MIT SINN UND EFFEKT

LÄNGENFELD/MÜNCHEN (w&p) ¬ Neblig, nass und ungemütlich: Der November naht und mit ihm das gefürchtete Schmuddelwetter. Jetzt beginnt die schönste Zeit für ausgedehnte Stunden in den Wärmewelten von Saunen und Dampfbädern. Der Vorteil: Hier wird’s einem nicht nur warm ums Herz, die Gesundheit profitiert auch nachweislich vom Spiel mit Hitze und Kälte. Doch auch richtig Saunieren will gelernt sein. Alexander Hausegger, Sauna Coach der Saunawelt „Gletscherglühen“ im AQUA DOME – Tirol Therme Längenfeld gibt Experten-Tipps.

Wie erzielt man beim Saunieren den besten Effekt?

AH: Ganz wichtig: Nehmen Sie sich Zeit. Mal auf die Schnelle in die Sauna, das bringt nicht viel. Die Faustregel lautet: Die Ruhephasen sollten drei Mal so lang sein wie die Aufenthaltszeit in der Sauna – sonst bringt das ganze mehr Schaden für den Körper als Nutzen. Nach den Saunagängen braucht der Körper aber nicht nur Ruhe, sondern auch eine kalte Dusche, um den Kreislauf wieder anzuregen und frische Luft zur Kühlung der Atemwege und um Sauerstoff zu tanken. Wer sein Immunsystem fit und stabil machen will, sollte einmal pro Woche in die Sauna, egal ob Sommer oder Winter.

Welche Fehler sollte man lieber meiden?

AH: Wie schon gesagt: Stress und Saunieren – das passt nicht zusammen. Außerdem gilt: Wenn sich der Saunagang auf irgendeine Weise unangenehm anfühlt, sollte man die Sauna verlassen. Auch bei Aufgüssen: Im Zweifelsfall lieber gehen.

Gibt es Gründe, die gegen einen Sauna-Besuch sprechen?

AH: Wer bereits erkrankt ist, hat den richtigen Zeitpunkt fürs Saunieren verpasst. Mit Fieber oder grippalen Infekten sollten Sie nicht in die Sauna gehen. Ansonsten ist es sinnvoll und richtig, die unterschiedlichen Saunaangebote zu kennen und gezielt zu nutzen. Saunieren tut beispielsweise auch Schwangeren, alten Menschen oder Personen mit Neurodermitis gut. Sie sollten aber in puncto Temperatur und Luftfeuchtigkeit die richtige Sauna wählen.

Innovative Aufgüsse liegen voll im Trend. Was bringt’s und was sind Ihre persönlichen Favoriten?

AH: Bei uns im AQUA DOME bieten wir Aufgüsse mit Peloid – das ist ein Kristall-Soleschlick, der die natürliche Regeneration der Haut unterstützt –, mit wertvollem, watteweichem Salinensalz, Honig und Joghurt. Salz öffnet die Poren und reinigt sie, Honig nährt die Haut und macht sie geschmeidig und frisch. Mein persönlicher Favorit – und übrigens auch der unserer Gäste – ist derzeit Joghurt. Er wirkt regenerierend und durchblutungsfördernd und das Ergebnis auf der Haut ist sofort sichtbar. Insgesamt ist aber auch die gesamte Zeremonie dieser Spezialaufgüsse ein Erlebnis: Der Gast salbt und pflegt sich mit wohltuenden Substanzen und lässt sie dann in der Wärme unserer Loft-Sauna wirken. Das hat etwas fast schon meditatives und vermittelt dem Gast das Gefühl, sich etwas Gutes zu tun.


 

Gletscherglühen heißt die 2.000 Quadratmeter große Saunawelt des AQUA DOME, die schon bald um ein neues Highlight erweitert wird.

Im Dezember 2008 eröffnen wir die neue Schluchten-Sauna für rund 40 Personen. Das ist ebenfalls eine Aufguss-Sauna, denn die Nachfrage in diesem Bereich steigt ständig an. Was den Gast hier erwartet, ist eine spektakuläre Inszenierung der Ötztaler Bergwelt mit Blitz und Donner und allem was dazu gehört. Damit ergänzt sie unser Angebot in idealer Weise, denn viele Elemente unserer Saunawelt sind auf die Lage des AQUA DOME im Tiroler Ötztal abgestimmt. Die Ruheräume Bergimpressionen, Almruhe oder Naturgarten halten das, was ihr Name verspricht. In der Gletscherhöhle erfrischen sich die Gäste mit herabrieselndem Eis, in der Heustadlsauna atmen sie die heilsamen Aromen des würzigen Bergwiesenheus.

Längenfeld – die Heimat des AQUA DOME – liegt auf 1.200 Metern Höhe, umgeben von den grandiosen Gipfeln des Ötztals. Hat Saunieren in den Bergen besondere Wirkungen?

Ganz klar ja: Die Kombination aus Saunieren und frischer Bergluft steigert die Qualität des Ergebnisses. Außerdem erleben die Gäste beispielsweise bei der Erholung im Spiralgarten die große landschaftliche Schönheit der Umgebung ganz unmittelbar – eine Wohltat für Körper, Geist und Seele.

Information & Buchung AQUA DOME – Tirol Therme Längenfeld, Tel.: +43 (0)5253 – 6400, info@aqua-dome.at, http://www.aqua-dome.at/.

Publiziert am: Montag, 03. November 2008 (3509 mal gelesen)
Copyright © by KIR ROYAL - GENIESSERJOURNAL. Bayern bewußt genießen.

Druckbare Version

[ Zurück ]