Fitness-Coach Milch

Gesund durch den Winter

Freising, November 2008. Nasen laufen, Hälse kratzen und Müdigkeit macht sich breit: Der Winter ist da! Bei Minusgraden und Heizungsluft ist eine bewusste Ernährung das A und O. Milchprodukte stärken die körpereigene Abwehr und füllen die Energiespeicher auf.


In den kalten Monaten ist eine vitaminreiche Nahrung besonders wichtig, um die tückische Erkältungszeit bestmöglich zu überstehen. Wer auf künstliche Nahrungsergänzungsmittel verzichten will, greift auf das zurück, was die Natur bietet. „Schonend hergestellte Milchprodukte mit natürlichen Zutaten versorgen den Körper optimal mit allen wichtigen Mineral- und Nährstoffen und tragen dazu bei, die schönen Seiten des Winters fit und gesund zu genießen“, sagt Oliver Schmidtlein, Fitness- und Rehacoach des FC Bayern München, dessen offizieller Ernährungspartner die Molkerei Weihenstephan ist.

Doch nicht nur die tiefen Temperaturen fordern den Körper heraus, auch die zunehmende Dunkelheit drückt auf die Stimmung. Künstliches Licht in U-Bahn und Büro ist oft der einzige Ersatz des für Körper und Geist wichtigen Sonnenlichtes. Das im Winter verstärkt ausgeschüttete Nachthormon Melatonin führt dazu, dass wir uns müde und schlapp fühlen. Dagegen helfen Milchprodukte: Sie gelten gemeinsam mit Geflügel, Nüssen, Hülsenfrüchten oder Bananen als absolute „Glücksbringer“. Das enthaltene Tryptophan, ein Vorläuferstoff des Glückshormons Serotonin, sorgt an grauen Wintertagen für gute Laune. In Form eines erfrischenden Glases Buttermilch beugt man damit – bei einem Fettgehalt von maximal einem Prozent – sogar dem unerwünschten Winterspeck vor.

Gleich mehrere Inhaltsstoffe der Milch unterstützen den Körper im Kampf gegen Grippe und Schnupfen: Das enthaltene Zink verhindert zum Beispiel, dass sich Erkältungs- und Grippeviren im Körper festsetzen. Kalium spielt wiederum eine wichtige Rolle bei der Regulation des Flüssigkeits-haushaltes und wirkt der trockenen Heizungsluft entgegen. Das aufgrund geringer Sonnenscheindauer und dickerer Kleidung fehlende Vitamin D kann man ebenfalls durch Milchprodukte ausgleichen. So startet man seine Wintertage am besten mit einem leckeren Früchtemüsli und frischer Alpenmilch.

Wer dazu täglich eine halbe Stunde draußen verbringt, macht es Grippeviren doppelt schwer. Schneeschuhwandern, Joggen oder Schlittschuhlaufen: Die Möglichkeiten, sich im Winter zu bewegen, sind vielfältig. Milch enthält wiederum fast alle Eiweißbausteine, die der Körper für den Muskelaufbau benötigt. Auch die beim Schwitzen verloren gegangen Mineralstoffe werden durch das Calcium, Magnesium und Kalium in der Milch ausgeglichen. „Ob im Büroalltag oder Hochleistungssport – überall dort wo außergewöhnliche Leistungen gefragt sind, helfen Milchprodukte den Energiehaushalt natürlich wieder aufzufüllen“, bestätigt Oliver Schmidtlein. So überzeugen Milch und Co. mit ihrem Vollgehalt an Vitaminen, Mineralien und Nährstoffen besonders dann, wenn es Winter wird.

Weitere Ernährungs- und Genusstipps und Informationen zur Molkerei Weihenstephan und ihren Produkten finden Sie unter http://www.molkerei-weihenstephan.de/.

Publiziert am: Donnerstag, 13. November 2008 (3103 mal gelesen)
Copyright © by KIR ROYAL - GENIESSERJOURNAL. Bayern bewußt genießen.

Druckbare Version

[ Zurück ]